Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile eines Reetdachs

... jede Medaille hat zwei Seiten und so ist es mit so ziemlich allen Dingen im Leben, also warum nicht auch mit Reetdächern? Reetdächer sind nicht nur besonders chic und wohnlich, sie isolieren auch besonders gut. Das heißt für Sie: weniger Wärmeverlust im Winter und weniger Aufheizen im Sommer. Reetdächer sind extrem sturmsicher, regensicher, schneedicht und frostbeständig. Sie sind im Gegensatz zum Hartdach diffusionsfähig, atmungsaktiv, luftfilternd, staubsicher und sie regulieren die Feuchtigkeit in Ihrem Haus. Niederschlagwasser wird schnell und unmittelbar zu den Traufen hin abgeführt. Das verhindert kostspielige Folgeschäden. Die Dichtigkeit des Daches ist jederzeit leicht kontrollierbar.

Hatten wir nicht von der Kehrseite der Medaille geredet? Nun, was den Wohlfühleffekt und das charmante Aussehen eines solchen als Weichdach bezeichnetetn Reetdaches angeht, so gibt es da schlechthin keine Nachteile. Weichdächer jedoch werden von den Gebäudeversicherungen als feuergefährlich eingestuft und mit einer etwa dreifach höheren Versicherungsprämie belegt.